Mobiles Menue

25. Februar 2017

Atemschutzleistungstest abgenommen

Die körperliche Fitness ist eine Grundvoraussetzung, wenn sich das Thema um Arbeiten unter schweren Atemschutz dreht. So wird nun auch seitens des OÖLFV gefordert, bei dem sogenannten Atemschutzleistungstest (ASLT) oder auch Finnentest genannt, eine jährliche Überprüfung aller Atemschutzträger in verschiedenen Stationen vorzunehmen.

Dieser Test in den vorgegebenen fünf Stationen wie etwa Stiegen steigen, gefüllte Kanister auf einer Strecke von A nach B verbringen, einen Hürdenparcour meistern, Schlauch wickeln und einen Reifen mit einem Schlägel eine vorgegebene Strecke schlagen, soll das Arbeiten im realen Einsatz simulieren.

Artikel vom 25.02.2017, 06:02 | Tobias Sonnleitner