Mobiles Menue

Wir über uns

Gemeinde Oepping

Anfahrtsskizze_Oepping

Bundesland: Oberösterreich
Politischer Bezirk: Rohrbach
Fläche: 22,99 km2
Seehöhe: 630 m
Einwohner: 1637 (Stand: 15.05.2001)
Postleitzahl: 4151 (eigene PLZ seit 01.01.2011)
Geografische Lage: nördliche Breite: 48° 36´ 10´´  östliche Länge: 13° 56´ 40´´

 

Am Rande der Bezirkshauptstadt Rohrbach im oberen Mühlviertel liegt die kleine Landgemeinde Oepping. Die Gemeinde Oepping hat den Charakter einer typischen Landgemeinde mit agrarischen Strukturen in ihren 20 Dörfern.
Oepping ist an der B 38 äußerst günstig gelegen und hat damit eine gute Verbindung zum Zentralraum. Auch die früher so wichtige Mühlkreisbahn führt durch das Gemeindegebiet.

 

ORTSCHAFTEN

Oepping, Berlesreith, Haugsberg, Oberneudorf, Obergrünau, Untergrünau, Kimmerting, Oberfischbach, Pitretsberg, Salaberg, Marbach, Gumpenberg, Gumpenmühle, Kanten, Obermayrhof, Götzendorf, Rumerstorf, Peherstorf, Obergahleiten, Liebetsberg, Unterfischbach, Dobretshofen

Weitere Infos über die Gemeinde Oepping auf
www.oepping.at und de.wikipedia.org/wiki/Oepping

 

GRÜNDUNG DER FEUERWEHR

Ende des 19. Jahrhunderts waren im Gemeindegebiet von Oepping viele Brände zu verzeichnen und so wurde im Jahre 1900 die Feuerwehr Oepping gegründet.
lesen Sie mehr dazu…

 

EINIGE GESCHICHTLICHE ECKDATEN

1900    Gründung der FF Oepping
1910    Brand von 8 Häusern in Oepping
1937    1. Motorspritze
1946    Neugründung nach dem 2. Weltkrieg mit 27 aktiven und 8 altgedienten Mitgliedern
1952    Zeughausbau
1978    Segnung des neuen Löschfahrzeuges – Ende der Traktorbespannung
1988    Segnung des neuen Feuerwehrhauses
1997    Neues Tanklöschfahrzeug
2004    Gründung einer Jugendgruppe
2005    Neues Kommandofahrzeug
2012    Neues Kleinlöschfahrzeug

 

Artikel vom 03.04.2011, 17:04 | Freiwillige Feuerwehr Oepping