Mobiles Menue

31. März 2018

Starke Verpuffung bei Heizungsanlage

Die Feuerwehr Oepping wurde am Samstag den 31. März 2018 um kurz nach 13 Uhr zu einem Wohnhausbrand in die Ortschaft Untergrünau gerufen. Während der Anfahrt rüstete sich der Atemschutztrupp bereits mit schwerem Atemschutz aus. Am Einsatzort angekommen erwartete der Hausbesitzer bereits die Feuerwehr. Nach der Lageerkundung des Einsatzleiters und in Absprache mit dem Eigentümer, konnte der Brandherd auf die Pelletsheizung im Keller zurückgeführt und somit dem Atemschutztrupp ein zielgerichteter Einsatzbefehl erteilt werden.

Da es sich um eine starke Verpuffung bei der Heizungsanlage handelte, konnte kein Brandherd entdeckt werden. Durch den Einsatz der Wärmebildkamera konnte zusätzlich noch sichergestellt werden, dass von keiner Brandgefahr mehr auszugehen ist. Anschließend wurde mit dem Hochleistungslüfter noch das Kellergeschoß belüftet.

Neben der Feuerwehr Oepping wurden gemäß Alarmplan für das Stichwort „Brand Wohnhaus“ noch die Feuerwehren Götzendorf, Peilstein und Kirchbach alarmiert.

Artikel vom 31.03.2018, 16:03 | Tobias Sonnleitner