Leistungsprüfung Branddienst in Bronze und Silber

Nach rund eineinhalb Monaten des Üben und Lernen, war am Samstag, den 13. November 2021, „Tag X“ erreicht. So hieß es für die Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehr, zu zeigen, was sie in dieser Zeit gelernt haben.

Zur Prüfung um das Branddienstleistungsabzeichen in Bronze, stellte sich die Mannschaft um Gruppenkommandant, Erwin Lauß. Bevor es aber um das „Löschen“ selbst ging, mussten die Teilnehmer ähnlich wie beim Technischen-Hilfeleistungs-Abzeichen (THL), Geräte im geschlossenen Kleinlöschfahrzeug auffinden.

Im Anschluss an diese erste Aufgabe, war es dann soweit und die Nervosität stieg. Nach dem Einsatzbefehl, ging es dann auch schon los. Die Gruppe löste aber auch diese Aufgabe bravourös und konnte am Ende das Abzeichen ohne gröbere Fehler entgegennehmen.

Im Anschluss folgte die Abnahme um das silberne Abzeichen.

Der Abnahme um diese Stufe, stellten sich gleich zwei Gruppen.

Den Anfang machte die Gruppe um Kommandant Stefan Spindlbalker, welche das Szenario eines Flüssigkeitsbrandes bewältigen musste. Zuvor mussten sich aber auch diese, der Aufgabe um das Auffinden der Geräte im Tanklöschfahrzeug stellen bzw. als Gruppenkommandant einen kurzen schriftlichen Test meistern.

Nachdem der „Brand“ erfolgreich gelöscht wurde, ging es nach dem Aufräumen und der Bewertung gleich für die nächste und zugleich auch letzte Gruppe weiter.

Die Florianis um Gruppenkommandant Manuel Höglinger, mussten einen angenommen Heckenbrand löschen, sowie dessen Ausbreitung verhindern.

Beide silber Gruppen konnten nach getaner Arbeit, das angestrebte Abzeichen in Händen halten.

Wir gratulieren allen teilgenommen Mitgliedern und bedanken uns für die investierte Zeit in die vorangeganenen Vorbereitungen!

Danke auch an das Bewerterteam rund um Michael Kriegner, für die Abnahme der Prüfung.

Artikel vom 17.11.2021, 19:11 | Dominik Sonnleitner


Kommandant Stefan Spindlbalker
Berlesreith 2
4151 Oepping
Tel: +43 664 96 90 303
E-Mail: ff-oepping@ro.ooelfv.at